Menhire, Hügelgräber, Ötzi-Dorf und Stufenkegel in Österreich

Mystische Steine im Waldviertel

Im österreichischen Raum sind  mehr als 1.000 Menhire erhalten geblieben, allein in der Nordoststeiermark schätzungsweise über 500. Leider wurden gerade in den Nachkriegszeiten viele Menhire in Österreich von den Grundbesitzern entfernt, weil sie bei den landwirtschaftlichen Arbeiten störten. Einzelne Anlagen Österreichs sind von großer archäologischen Bedeutung, weil es nirgendwo in Mitteleuropa Vergleichbares gibt.

Ötzi-Dorf

Ötzi-Dorf
Ötzi-Dorf © © Elenatur| Dreamstime.com

Ein wirkliches Erlebnis für Groß und Klein ist der archäologische Freilichtpark Ötzi-Dorf in Umhausen. Das Museum erinnert an Ötzi, den im Eis des Ötztals gefundenen Mann. Es zeigt das Leben in der Jungsteinzeit. Die nachgebauten Gräber, Opferplätze und Hütten kommen den Originalen sehr nahe. Man kann Bekleidung, Arbeitsgeräte und Waffen, aber auch uralte Haustierrassen sehen. Für Kinder gibt es viele spezielle Angebote, bei denen die Kleinen spielerisch lernen und sich sogar im Feuermachen, Bogenschießen und Brotbacken üben können. Besonders interessant sind die Veranstaltungen, bei denen zum Beispiel alte Opfer-Rituale aus dieser Zeit gezeigt werden. Auch im Ötzi-Dorf wurden Menhire und Dolmen aufgestellt, um an den Totenkult zu erinnern.

Ein guter Tipp ist das 11.000 m² große Freilichtmuseum übrigens auch für Urlauber mit Hund in Österreich, denn die Vierbeiner dürfen an der Leine mit in den Park. Im Sommer gibt es sogar eine Hunde-Bar im Eingangsbereich.

Ab 1. Mai bis 26. Oktober ist der Park täglich von 09:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.  Ab Oktober bis Mai arbeitet Ötzi-Dorf bis 17.00 Uhr.

Steinpyramide

Stufenkegel im Waldviertel
© Foto: Steinpyramide im Waldviertel (bearbeitet) von Flachlandtapir – Eigenes Werk, [CC BY-SA 2.0 de] über Wikimedia Commons

Die Steinpyramide ist auch als Stufenkegel bekannt und liegt im niederösterreichischen Waldviertel. In Mitteleuropa soll das die einzige Anlage dieser Art sein. Das Alter, das Entstehungsdatum und auch die ursprüngliche Verwendung der Pyramide sind heute sehr umstritten. Es gibt keine deutlichen Beweise, dass sie als Kultplatz oder Grabmal diente. Der Stufenkegel besteht aus vier Ebenen und ist 6,8 Meter hoch. Seit 2000 steht die Pyramide unter dem Schutz des Bundesdenkmalamtes.

Hügelgrab Löwenberg

Hügelgrab Löwenberg
© Foto: Hügelgrab Löwenberg von Stefan.lefnaer – Eigenes Werk, [CC BY-SA 4.0] über Wikimedia Commons
Das Hügelgrab Löwenberg ist ungefähr sechs Meter hoher Grabhügel im Unterzörgersdorf.

Heiliger Stein

Heiliger Stein
© Foto: Heiliger Stein von GuentherZ – Eigenes Werk, [CC BY-SA 3.0] über Wikimedia Commons
In der Ortschaft Mitterretzbach, welche zur Gemeinde Retzbach zählt, befindet sich Heiliger Stein. Vermutlich wurde er früher als Kultstein verwendet. Viele Legenden ranken sich um diesen Stein. Überlieferungen zufolge half der Heilge Stein seinerzeit vielen Menschen gesund zu werden. So erzählt man sich über Veit Priesler, der sich nur mit Hilfe von Stöcken bewegen konnte, dass er plötzlich gesund wurde, nachdem er sich mit dem Wasser gewaschen hatte, was nahe des Steins aus einer Quelle kommt.

Mystische Steine im Waldviertel © GueSphere| Dreamstime.com

 

Trotz gewissenhafter Recherche können wir keine Gewähr für Aktualität und Vollständigkeit geben.

Mehr dazu